UweImortBlog

Voll Banane

4 Kommentare

Endlich Wochenende,

die letzte Woche erwies sich als ziemlich aufreibend und stressig. Wenn man bei Temperaturen jenseits der 30 C° in geschlossenen und ungekühlten Räumen anstrengende Kopfarbeit leisten muss, ist das alles andere als angenehm. Ein Teil des Teams fiel zeitweise durch (Dauer-)Kopfschmerzen und Migräne aus. Zeit für eine Pause. Obwohl ich mir vorgenommen hatte ein entspanntes WE vor dem TV zu verbringen (siehe Artikel Torchwood*). Einige Freunde konnten mich zu einem Badeausflug zum Rhein-Herne überreden. Im Gepäck: Grill und Badehose, was ich anfänglich ausschlug und nachträglich für die beste Entscheidung überhaupt an diesem Wochenende halte. Im Kanal baden ist halt doch etwas anderes als im Hallen oder Freibad ins Wasser zu springen.

SAMSUNGBei gefühlten subtropischen Temperaturen sorgte Sonnenschutzfaktor 30 dann dafür, dass unser Putenfleisch vor uns gar wurde. Kurzfristig kam mir noch der Einfall, zwei besondere Leckerbissen auszuprobieren. In den Kühlschrank (bei den Temperaturen keine andere Möglichkeit) hatten sich ein paar Bananen geflüchtet. Die ich aus ihrem kühlen Gefängnis holte, einschnitt und in Alufolie ein Bad in Honig gönnte (*siehe Foto). Oben drüber … frisch gehobelter Zimt.

Da für einen frischen Salat schon Paprika, Mais und frische Erbsen ihr Leben lassen mussten, konnte ich nur noch die Champignons dazu überreden uns zum Kanal zu begleiten. Der Rest Grünzeug wurde schon am Vorabend vertilgt. Gefüllt mit Frischkäse, Knoblauch und Lauchzwiebeln, verpasste ich auch ihnen ein stylishes Silbergewand.

SAMSUNG

Es ist ein tolles Gefühl, wenn man mal einfach eingerieben in der Sonne liegen kann, hin und wieder ein paar Bahnen schwimmt und andere sich um Grill, Getränke und Co. kümmern. Bananen und Pilze kamen erstaunlich gut an und satt ist sowieso jeder geworden. Mein Tipp – jeder sollte sich ruhig mal von guten Freunden überreden lassen!

Nachtrag: Spät am Abend gab es dann noch einen Nachschlag TV – Torchwood. Rundum ein gelungener Tag.

Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

4 Kommentare zu “Voll Banane

  1. 🙂 Huhu Uwe
    Danke für den Tipp, diese Idee werde ich gern mal ausprobieren.

  2. Also, das hört sich alles ganz besonders lecker an und wie mindestens eine Wohltat bei diesem schwülen, heißen Wetter 😉

    • Es war einfach eine Idee mit dem was noch im Kühlschrank zu finden war etwas zu improvisieren. 🙂 Und statt der üblichen Kräuterbutter zur Abwechselung Frischkäse auf die Pilze zu streichen erwies sich als sehr schmackhaft.

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s