UweImortBlog

4 Wochen nach dem Jahresstart

2 Kommentare

Silverster/Neujahr

Oft stehen bei der Jahreswende Vorsätze und Pläne auf der persönlichen „To Do“ – Liste. Der innere Schweinehund zerrt am linken Hosenbein und wenn dann noch das eine oder andere Glas Sekt im Spiel ist, verfällt man leicht in div. Vorhaben, ab dem nächsten Tag vieles ändern zu müssen.

Ca. vier Wochen sind verstrichen, die Sanduhr ist ein Stück weit ins neue Jahr durchgelaufen. Aus meiner Sicht eine Gelegenheit einen ehrlichen und nüchternen Blick auf die Planung von Veränderungen und neuen Grundsätze zu werfen.

Eigentlich kann man notwendige Veränderungen zu jeder Zeit ins eigene Leben einfügen. Der kalendarische Wechsel ist da nur ein Fingerzeig, ähnlich eines laut schrillenden, abgelaufenen Küchentimer. Ich habe mir für das Jahr 2013 einiges auf die Fahnen geschrieben.

2012 – ein Blick zurück

Zweitausend und Zwölf hat mir einiges ab verlangt und eine Menge Kraft und Energie gekostet. Gefühlte 250 Jahre hat es mich altern lassen,  grob geschätzt jedenfalls. Ich habe eine Menge Veränderungen durchlaufen, auch sehr viele unschöne Dinge erfahren. Aber ich habe auch eine Menge Gutes und Interessantes erlebt, viele nette Menschen kennengelernt und mir ist eine Menge Hilfe widerfahren.

2013 – ein Blich nach vorn

Die ersten vier Wochen sind in das Land gegangen. Das seit vielen Monaten vermisste Gefühl, wieder durchatmen zu können hat sich endlich wieder eingefunden. Ein erster Anflug von Entspannung und Erholung hat sich eingestellt. Neben den ganz alltäglichen Wünschen und Hoffnungen beschäftigen mich nun einige Pläne für das neue Jahr. Nennen wir es Vorsätze und Vorhaben, die andere zum Jahreswechsel aussprechen.

– Haustier, einen neuen Mitbewohner finden

– Gesundheit pflegen, mehr Sport, gesündere Ernährung, unnötige Laster reduzieren.

– Freiräume schaffen, im Sinne von Natur, Sauna und Co.

– Real life (RL), längere Zeiträume ohne TV, Internet und Handy auskommen

– Kreativität, freien Lauf für Gestaltung, Musik und andere Projekte die oben genanntes unterstützen

Der Einstieg in das neue Kalenderjahr ist mir geglückt, ruhig und und zufrieden habe ich den Wechsel vollzogen. Zwei Saunabesuche und einige andere Punkte der Liste konnte ich bereits angehen. Alles stimmt mich positiv, das Licht scheint den Weg vor mir gut aus zu leuchten. 2013 scheinen nicht ganz so viele bissige Überraschungen auf mich zu warten. Ich freue mich auf die nächsten Monate.

Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

2 Kommentare zu “4 Wochen nach dem Jahresstart

  1. Super ! Bei vielen, mir eingeschlossen flüstert der eigene Schweinehund immer noch faule Ideen ins Ohr. Du arbeitest deine to-do-Liste effektiv und erfolfreich ab! Daher: Daumen und Pfoten hoch !!!

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s