UweImortBlog

Doctor Who 4. Staffel

6 Kommentare

Am vergangenem Donnerstag (28.06.2013) ging einer meiner Wünsche in Erfüllung. Bekanntlich gebe ich mich schon mit Kleinigkeiten zufrieden. Die Stimulation für diesen Zustand war (m)ein Doktor.

dw logo ORdessen vierte Staffel erstmals in Deutschland auf DVD erscheint.

image

dw logo OR

Wem diese BBC-Serie unbekannt sein sollte, dem mag ich den zeitreisenden Doctor (nicht Doktor) ans Herz legen. Samt seiner Raum/Zeit-Maschine TARDIS (Form einer alten Notrufzelle) erlebt der geheimnisvolle Timelord vom Planeten Gallifrey seit 1963 immer neue Abenteuer. Dabei folgt die Serie nur einem Konzept, nämlich keinem.

Klar im Bereich Science-Fiction angesiedelt, wechseln die Themenschwerpunkte der Serie von Comedy, Drama, Horror über Politik bis hin zu historischen Ereignissen. Denn nur all zu oft stattet der Doctor samt seinen wechselnden Begleitern/innen historischen Ereignissen Besuche ab. Dabei gilt es Einwirkungen durch fremde Kräfte, Aliens oder auch schon mal selbst verursachtes Chaos wieder in die richtige Zeitlinie zu lenken.

Ich gestehe zu, die Umschreibung liest sich recht verschroben und lässt nichts Gutes hoffen. Julius Cäsar bemerkte einmal: (Zitat) Im Krieg haben wichtige Ereignisse oft unscheinbare Ursachen. Und an der TV-Front kann sich Doctor Who als Sieger hervortun. Nebst der am längsten laufen TV Serie der Welt und kann sich erfolgreichste Science-Fiction Fernsehserie aller Zeiten nennen. Bezogen auf Publikationen, Einschaltquoten, DVD- und Buchverkäufen, Fanklubs, Fanartikel, Merchandise, iTunes-Zugriffen, illegaler Downloads und vielem mehr.

Doctor Who besticht durch seine Vielfältigkeit. Ein hinein schnuppern lohnt tatsächlich. Mag man zu Anfang den Kontext der Handlung nicht einordnen können, nach einer kleinen Weile setzt sich dieser Eindruck. Nach drei bis vier Folgen wird man für sich selbst entscheiden, ob die Abenteuer zu gefallen verstehen und das eigene Herz für den Doctor schlägt. (Natürlich trifft dies nicht auf alle Menschen zu.)

Doctor Who und Uwe

Seit der Doctor in den späten 80’ern dank RTL auch auf deutschen Bildschirmen auftauchte, bin ich Fan. Nachdem ich seiner Zeit Geschmack an den schwarzhumorigen und stockenglischen Abenteuern gefunden hatte, stand mir allerdings eine lange Dürreperiode bevor. Anfang 2007 erlebte der Doctor eine Rückkehr in deutsche Wohnzimmer. (UK schon 2005) Selbst dieser Neustart gestaltete sich hierzulande ziemlich holprig. Div. Sendeterminverschiebungen und die bisherige Unbekanntheit „DER“ britisch Kultserie führten schließlich dazu, das Pro7 die Ausstrahlung einstellte.
Nach Ende der 2. Staffel wurde es ab 2008 wieder still um den Doctor. Im englischsprachigen Teil der Welt erquickte sich die Serie jedoch größter Beliebtheit

Eine neue Durststrecke drohte, notdürftig bediente ich mich verfügbarer Folgen aus dem Netz. Schließlich brannte die Neugierde auf weitere Abenteuer. Erst Ende 2011 überraschte der Bezahlsender Fox die Fangemeinde und kündigte die Ausstrahlung der brandneuen Staffel 5 an.

Doch wo blieben die Staffeln 3 und 4 in deutscher Synchronisation? Eine Lücke zwischen der zweiten und fünften Staffel verärgerte die deutschsprachigen Fans. Zusätzlich verringerte dieses fehlende Stück der staffelübergreifenden Handlung die Neugewinnung an Fans. Wer schaut schon gern eine Serie, bei der eine riesige Lücke klafft? So etwas hatte es zuvor nur bei der Serie Farscape gegeben. Bei der die 4. Staffel bis heute nicht übersetzt wurde. Als deutscher Who-Fan sah ich das gleiche Schicksal voraus.

Fan

Fan stammt bekanntlich von fanatisch, so tauchten in den Jahren die fehlenden Folgen mit deutschen Untertiteln in diversen Videoportalen auf. Viele Fans sollten aber wollten sich nicht mit englischen Originalausgaben zufriedengeben. Webaktionen, Unterschrifteinsammlungen, Protestschreiben und ähnliche Aktionen trugen nach harter Arbeit endlich Blüte. Bewegte den Sender Fox zur Klärung der rechtlicher Probleme und 2012 zur Nachsynchronisation und Ausstrahlung der fehlenden Staffeln.

Als Fan hat man es manchmal nicht einfach. 😉
Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

6 Kommentare zu “Doctor Who 4. Staffel

  1. Ach, das hatten wir mal zusammen geguckt, oder!??!

  2. Glückwunsch ! Doctor Who ist ein absolutes Muss ! Seit ich die Serie zum ersten Mal bei einem Bekannten sehen durfte, hat sie mich voll und ganz in ihren Bann geschlagen! Das Unversum des Doctors ist seeehr groß und de Macher verstehen es immer wieder mit noch phantastischeren Szenen und Hintergründen zu überraschen. Wenn man mal kurz meint, wie der Regisseur von dem Teilstück noch einen Anschluss finden kann, startet die nächste impossible surprise *g*

    Sind bei der Viertel Staffel auch die Winter-Specials dabei „Waters of Mars“ und „End of Time“ ?

    • Da stimme ich Dir zu. Die Serie schafft es sich in jeder Staffel zu steigern. Und jedes Jahr noch kräftig einen Kracher draufzulegen.

      Die genannten Oster & Weihnachtsspecials sind leider nicht enthalten. Das wäre natürlich super gewesen. Aber da sie in der UK Box auch nicht enthalten waren hatte ich das schon befürchtet.

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s