UweImortBlog

Retro TV (3) – Silas

Hinterlasse einen Kommentar

Blog Logos 2013 ii

Heute folgt Teil drei der Rubrik Retro. Ich möchte eine Perle aus den 80’ern vorstellen. Patrick Bach in seiner ersten Rolle, die ihn gleichsam berühmt machte. In der damaligen Tradition einer aufwendigen Weihnachtsserie präsentierte das ZDF am 25.12.1981 …

SILAS

Die Handlung kurz erzählt:silas

Irgendwann im 19. Jahrhundert, der Waisenjunge Silas (Patrick Bach) reißt aus dem Wanderzirkus aus, als ihn Philipp (Dieter Krebs) zwingt das Säbelschlucken zu erlernen. Fortan auf der Flucht vor dem Zirkusvolk und getrieben von der Hoffnung, seine wahren Eltern zu finden, beginnt eine Odyssee. Auf dessen Stationen Silas schnell erkennt, dass jeder nur auf seinen eigenen Vorteil verfolgt. Selbst eine ehrlich gewonnene Wette wird ihm als Diebstahl ausgelegt.

Dem Geheimnis seiner Herkunft folgend, stößt er auf immer neue Spuren. In dem Kuhhirten „Bein-Godick“ (Lucki Molocher) findet Silas einen Freund. Zusammen beobachten sie wie die Pferdekrähe, ein kleines Mädchen entführt, dem niemand helfen will. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg in die Stadt, dort lernen die Kinder eine neue Art von Überlebenskampf kennen. Bedacht das Rätsel seiner eigenen Herkunft zu lösen, steht Silas dennoch den Schwachen und Freunden bei.

„Grünspan und Entendreck“

Die Figuren

Silas –
wurde als Säugling geraubt.
Philipp –
bösartiger Zirkusartist, der Silas zum Schwertschlucken zwingen will.
Bein-Godick –
behinderter Junge, in dem Silas einen echten Freund findet.
Die Pferdekrähe –
sie stiehlt und verkauft Kinder.
Der Otterjäger –
ein aufrichtiger Mann, der in Silas einen ehrlichen Jungen erkennt.

Berühmt durch das Zitat: „Grünspan und Entendreck“ entführt diese Serie in eine Zeit, in der Kinder keine Kinder sein durften. Dunkel, ernst und dennoch mitreißend, präsentierte das ZDF (TV60Film) im Dezember 1981 diese unglaublich dichte und authentische Weihnachts-Serie. Welche komplett durch einen brillanten Patrick Bach getragen wird und auch in Nebenrollen absolut überzeugen kann.

Zeitlos umgesetzt kann diese Produktion Kinder und Erwachsene gleichermaßen bannen. Verleiht Werten wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und Zusammenhalt einen ganz besonderen Anstrich. Denn Habgier, Verrat und Schlechtigkeit stehen jedem Stück Glück gegenüber. Versteht es so gekonnt die Werte des Lebens ungeschönt zu vermitteln.

Besetzt mit deutschen Stars der 80’er Jahren, ist diese Serie ein Ausflug in eine ungemütliche Epoche. Man erfreut sich der Sicherheit des trauten Heims. Mag das abenteuerliche Leben Silas auch noch so locken, tauschen wird sicherlich niemand wollen.

Sonstiges

  • Die Vorlage für diese Produktion lieferte die dänische Schriftstellerin Cecil Bødker 1967. (Originaltitel: Silas og den sorte hoppe)
  • 6 Folgen von je 45 Minuten.
  • Die Musik steuerte Christian Bruhn bei, welcher schon den Soundtrack zu Captain Future (und vielen weiteren ZDF Produktionen) lieferte.

Kurioses

  • Der bis dahin unbekannte Patrick Bach erlangte durch diese Serie einen unglaublichen Bekanntheitsgrad. Er war so beliebt, dass er in vielen weiteren ZDF Vorweihnachtsproduktionen mitspielte. (Jack Holborn, Anna, Laura und Luis).
  • Patrick Bach synchronisierte in allen drei Herr der Ringe Filmen Sean Astin, Frodos Begleiter Samweis Gamdschie.
  • 1982 erhielt Patrick Bach im Alter von 14 Jahren den BAMBI-Fernsehpreis für seine Leistungen in Silas.

Fazit

Eine äußerst ernste Geschichte, geprägt von Wagemut und Freundschaft. Nie schwülstig überzeugt durch immer neue, unvorhersehbare Wandlungen. Liebenswerte wie auch verdorbene Charaktere sorgen dafür, dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Sechs packende Folgen (4,5 Std.), genau richtig für einen kleinen Serien-Marathon.

Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s