UweImortBlog

BANK JOB

4 Kommentare

Nein, ich habe nicht den Job gewechselt und verdiene meinen Lebensunterhalt in einem Geldinstitut. Es ist wieder mal Zeit für einen kleinen Filmtipp. Nicht neu (aus 2008) aber eine absolute Empfehlung. Dessen Rahmenhandlung aus dem Jahre 1971 stammt.

BANK JOB

 

image

Ja, das Bild steht absichtlich auf dem Kopf

Jason Statham dürfte vielen bereits aus Kinohits wie Crank und Transporter ( je div. Teile) bekannt sein. In diesem Film stellt er wieder einmal alles auf den Kopf.*

Ich erspare uns mal die Auflistung, wer wo Regie geführt und welche Schauspieler sonst wo brillieren konnten. Und wechsele direkt zur Beschreibung bzw. Besprechung.

– Und gleich vorweg, nein dieser Film lebt nicht allein von Jason Statham –

Drehen wir die Uhren einmal in das Jahr 1971 zurück! Fertig, na dann los:

Londo, der abgehalterte Autoverkäufer Terry (J.Statham) beteiligt sich mehr oder minder freiwillig an einem wahnwitzigen Projekt. Martine kann ihn für den sorgsam geplanten Einbruch in die Lloyds Bank gewinnen. Ein Team von Einbruchsspezialisten lässt anfangs den Verdacht aufkommen, hier handelt es sich nur um einen neuen Aufguss von Ocean’s Eleven. Aber weit gefehlt, hier geht mehr und steht einiges Kopf.

Schon binnen kurzer Zeit ist der Coup gelungen und sämtliche Schließfächer im unterirdischen Bunker in der Baker Street aufgebrochen. Die Zeit drängt, kaum Gelegenheit um die Kostbarkeiten zu sichten. Doch nebst Geld und Geschmeide fallen den Einsteigern noch einige Unterlagen in die Hände. Akten und Fotos, welche die Lage erheblich komplizieren. Das Aufteilen der Beute wird zum geringsten Problem.

In einem rasanten Katz und Maus-Spiel tauchen bald neue Statisten auf. Schließlich schlummerte so manches unbequeme Geheimnis in unfreiwillig geöffneten Schließfächern. Die Jagdt auf Terry und seine Kumpel ist eröffnet. Bank und Polizei sind da noch die angenehmsten Zeitgenossen, Geheimdienst, Königshaus und Gangster fahren ganz andere Kalieber auf.

Als Vorlage für diesen Film diente der legendäre Bankraub von 1971. Natürlich um einige, brisante Zusätze angereichert. Roger Donaldson (Regie) liefert mit diesem Streifen etwas Handfestes ab. Die Zuschauer erwartet mehr als nur stetige Ballereien und Explosionen. Eine packende Story mit Verwicklungen, Verrat, Spionage, Komplotte im Mix mit sympathischen Charakteren und witziger Action. Dazu ein Ambiente, jene die 1971 erlebt haben werden sich zurückversetzt fühlen.

FAZIT:

Ich möchte nicht zu viele Einzelheiten verraten. Denn der Reiz dieses Filmes liegt zu 33,3% in der Handlung. Etwas, dass dieser Tage nur noch wenig Filme vorweisen können. Weitere 33,3% tragen weitere Akteure wie Saffron Burrows, Daniel Mays, Stephen Campbell Moore James Faulkner bei. Oben auf eine ordentliche Portion (33,3%) brenzliger Situationen und Action. Also absolut knackige, spannende und sehenswerte 107 Minuten aus dem Jahre 2008.

Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

4 Kommentare zu “BANK JOB

  1. Gleich mal auf meine Lovefilm Leihliste setzen 🙂

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s