UweImortBlog

Kurzkohlmeldung

24 Kommentare

Bei meinem heutigen Abstecher in den Discounter um die Ecke bin ich einem sogenannten Impluskauf erlegen.

image

Eine

Kurzkohlmeldung

Mir ist es bekannt, an dieser Speise spalten sich die Gemüter.  Ich gehöre zu jener Partei, welche die Rosenkohlsaison herbeisehnt. Meine Geschmacksknospen sind auf diese Art Kohl geeicht. Gekocht als Suppe, Beilage, aus dem Dampfgarer, überbacken oder oder oder landet er alljährlich auf meinem Teller.

Kartoffeln, Zwiebeln. Knoblauch, Möhren und Speck landeten gleich mit im EKW (Einkaufswagen). Einige Freunde, die dies Gericht ebenfalls zu schätzen wissen stehen schon auf der Gästeliste. In den nächsten Tagen wird man sich zum gemeinsamen Schmausen bei mir einfinden.

Diesmal werde ich einen neuen Auflauf ausprobieren. Ein bekanntes Rezept in einer neuen Variation, bzw. um Zutaten einige ergänzt. Bekanntlich bin ich auch in der Küche kreativ. Auch mein geliebter Muskat kommt wieder auf den Teller.

Was sagt ihr zu Rosenkohl? Bin gespannt, ob sich hier Befürworter oder Rosenkohlgegner zu Wort melden.

Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

24 Kommentare zu “Kurzkohlmeldung

  1. Ich esse sehr gerne Rosenkohl, am liebsten in etwas Butter und schön matschig^^ aber auch etwas bissfester… ich mag ihn in allen Varianten 😉 am liebsten mit einem Kotelett und Salzkartoffeln !

  2. Ich liebe Rosenkohl egal wie 😋 neeee nicht ganz 😱
    Nicht bissfest u nicht mit Möhren oder Kohlrabi
    geht gar nicht bekomme bei den Gesanken
    schon Schüttelfrost bäh ansonsten kann
    Der Rosenkohl angerollt kommen mmm mmm
    lecker !!!

    • 🙂 Stimmt, lecker und ab auf den Teller gerollt. Ich hätte anfangs auch nicht gedacht, dass div. Beilagen den Geschmack so sehr beeinflussen. 🙂

  3. Ganz klar pro Rosenkohl! Als Kind hab ich ihn gehasst, heute schmeckt er mir echt gut!

  4. Ich habe heute beim Einkaufen an dich denken müssen und habe ein Netz Rosenkohl mitgenommen. Jetzt wollte ich mal variieren und nicht die übliche Suppe zubereiten und da fand ich ein Rezept von geschmorten Rosenkohl, aber die 2 TL Salz machen mich stutzig. Ist das nicht zu viel Salz für 500g Rosenkohl?…

    • Das wäre auch mein erster Gedanke. Aber ich denke, dass dadurch der Geschmack ins süßliche gelenkt wird. Ich würde das Rezept ausprobieren. Wenn du magst, schicke es mir mal. 🙂

      • Danke für die schnelle Antwort.
        Hier findest du das Rezept:
        http://www.chefkoch.de/rezepte/316131113233067/Geschmorter-Rosenkohl.html

        (Ich mach jetzt aber doch die Suppe – zum ersten Mal in diesem Jahr -, weil das Wetter irgendwie voll danach ist und ich noch frische Brötchen habe, die gebuttert gut zur Suppe passen. 😉 )

      • Ein Dankeschön von mir. Werde ich möglichst schnell ausprobieren.

        Brot findet man meist nur in Lokalen als Beigabe. Ich dippe auch furchtbar gern!

      • … ist doch nicht eilig. Ich hab mich nur gefragt, weil ich so ein Gericht als kohlenhydratfreies Abendessen betrachte und da scheint mir die Menge Salz etwas ungesund. 500g Gemüse sind ja schnell gegessen…

        Suppe ohne Brot? Freiwillig? Zu Hause? NEVER EVER! 🙂

  5. Ich liebe Rosenkohlsalat,aber auch alles andere was aus Rosenkohl gezaubert werden kann
    Gruß Schnippelboy

    • Hmmm, ein Salat ist mir noch nicht in den Sinn gekommen. Dazu werde ich nachher im Netz auf sie Suche gehen.

      • Na ganz einfach- bißfest kochen -Salatdressing anmachen , wenn der Kohl lauwarm ist darübergeben.
        Dann auskühlen lassen

      • Im Dampfgarer auf Biss bringen und welches Dressing spendierst du?

      • Keines mit besonderer Note,, Dressing: kleingehackte Zwiebel,Kräutersalz,Pfeffer,Rapsöl,Weißweinessig,Agavendicksaft

      • Immerhin!!! Mir gelingen nur die Dressings aus der Tüte – die nur noch Wasser und Öl bedürfen… :-/

      • Lach, dann , mach das beschriebene

      • Da fällt mir doch ein, dass ich vor Jahren einen süßen Sahne-Dreessing mochte: Sahne, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker… Ist aber vielleicht nix für Rosenkohl…

      • Vertraue nicht jedem 5-Sterne-Rezept aus den Internetz: ich habe am Wochenende mit Möhren experimentiert und sowohl Kuchen wie Suppe waren nicht der Hit… 😦

      • Schade um die Lebensmittel. Aber Geschmack ist sowieso eine Sache für sich. Was bleibt ist das Ausprobieren. Und ich gebe nichts auf Sterne. Wenn ich das dann mit einem schönen Abend verbinden kann, wenigstens ein Teilerfolg. 😉

      • Ich werfe nur sehr, sehr selten Lebensmittel weg. Ich beiße zwar nicht lustvoll in die Suppe, aber essbar ist sie trotzdem… 😉

      • Danke für den Tipp. Wieder ein paar neue Ideen für ein Rosenkohltreffen.

        Lebensmittel … ich empfinde es auch als eine interessante Herausforderung, Reste zu einer Mahlzeit zu kombinieren. Das Wegwerfen von Lebensmitteln ist für mich quasi ein Fremdwort.

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s