UweImortBlog

Gefällt mir – Dreistigkeit

12 Kommentare

Ursprünglich sollte am gestrigen Montag ein anderer Artikel erscheinen. Doch Sonntag erreichte mich eine anonyme Mail. Diese ließ mich diesen Beitrag dazwischenschieben. Eine Antwort auf die Lesermail landete unzustellbar in meinem Onlinebriefkasten. Die Absenderin hält es scheinbar nicht für nötig, ihre Identität zu offerieren.

Doch von Anfang an. Der hungrige Leser, auf der Jagd nach quicklebendigen Artikeln, ist ein gern gesehener Gast. Besonders wenn er nebst geschätzten Klicks auch wohlwollend eine Aufmerksamkeit hinterlässt. Like, Gefällt Mir, TOP oder sonst wie genannt, bekunden wertschätzendes Interesse für den Autor. Diese Art Feedback finde ich in Ordnung, nimmt sie dem Leser die Hürde eines längeren Kommentartextes. Weiter besteht seit geraumer Zeit auch für den Autor die Möglichkeit, Leserkommentare zu „liken“. Hier beginnt mein Unverständnis. Denn vor einigen Tagen erreichte mich eine Mail. In der nachhaltig erfragt wurde, warum ich Antworten nicht mit „gefällt mir“ versehen würde. Textauszug:

„Leserkommentare solltest Du schon liken, sonst musst Du dich nicht wundern, wenn niemand mehr schreibt. Schaut doch irgendwie blöd aus, wenn es unter Deinen Bloggs leer ist oder?“ Die Dame schrieb weiter: „… dann werde ich auch Deine Beiträge nicht mehr liken. Eine Leserin“

Ufff – In meinen Augen ist dies schon eine Art Erpressung-/Drohung, wenn auch keine direkte Bedrohung. Da meine Mail unzustellbar zurückkehrte, wähle ich nun den öffentlichen Weg für meine Antwort.

Liebe Frau Unbekannt,

ich freue mich stets über Rückmeldungen und Reaktionen. Allerdings verwundert mich Ihr Schreiben sehr. Das mag daran liegen, dass Menschen aus verschiedenen Gründen einen Blog betreiben. Ich lese gerne in anderen Beiträgen, schmökere mich durch die Leselandschaft. Artikel und auch Bildbeiträge belohne ich gerne mit einem Klick auf den GEFÄLLT MIR-Knopf. Allerdings nur, wenn diese es mir wert scheinen. Es stimmt, selten bis gar nicht verteile ich ein Like für Kommentare. Ich entlohne diese Leserreaktionen aber mit freundlichen bzw. konstruktiven oder kreativen Antworten. Dies ist in meinen Augen eine persönlichere Wertschätzung. Ein zusätzliches GEFÄLLT MIR schien mir bislang nicht nötig.

Ich finde es traurig, wenn mich Menschen vor solch eine Wahl stellen wollen. Genauer betrachtet ist es schon eine Erpressung. Entweder tue ich was man verlangt oder ich bekomme keine Like-Klicks mehr.

Mir bleibt nun die Wahl, entweder ich veröffentliche und antworte auf meinen Blogseiten weiterhin mit Herz und Offenheit. Oder aber mein zukünftiges Tun und Handeln ist auf ein Like hin ausgerichtet.

Ich habe mich dazu entschlossen, auf Ihre GEFÄLLT MIR-Klicks zu verzichten. Generell bin ich nur an einem ehrlichen Like interessiert. Schon als Kind habe ich gelernt, etwas für andere zu tun, ohne eine Gegenleistung zu erwarten bzw. zu bekommen. Sie können dies handhaben, wie Sie möchten. Wenn Sie den anonymen Weg wählen, scheint Ihnen die moralische Sachlage klar zu sein.

Gruß Uwe

EINE GEFÄLLT MIR – DREISTIGKEIT

IMG_20160207_141410

 

Aufmerksamkeitsdefizit oder um was handelt bei dem obigen Schreiben? Das Bild im Beitrag vermittelt meine Einstellung zu diesem Like-Anspruch.

Via Mail-IP Vergleich konnte ich keine Übereinstimmung bei Kommentarenschreibern/innen finden. Für weitere Recherchen fehlen mir einfach die Lust und auch das Interesse. Ich finde, diese Person ist den Aufwand nicht wert.

Meine Frage an andere Blogautoren: Habt Ihr solche oder ähnliche Reaktionen auch schon erhalten und wie haltet Ihr es mit den GEFÄLLT MIR-Klicks?

(Ich bin gespannt)

Advertisements

Autor: Imort

Mitten im Leben, dabei wenn es sich lohnt.

12 Kommentare zu “Gefällt mir – Dreistigkeit

  1. Hallo Uwe,

    solche emails hatte ich leider noch nicht. 😀
    Was viele einfach vergessen: wir schreiben das Blog nicht hauptberuflich, sondern als Hobby.
    Ich verstehe die Aufregung der Leserin nicht. Immerhin hast du die Arbeit mit dem Erstellen der Beiträge. Ich bin auch sicher, dass du dich, wie ich, über jeden Kommentar freust (selbst kritische) und auch jeden Kommentar liest.

    Mein Vorgehen ist ähnlich wie bei dir: Ich versuche, bei mir im Blog, zumindest auf Kommentare zu antworten. Das kann allerdings schon etwas dauern. Bisher wusste ich garnicht, dass man „liken“ konnte. Aber ich bin ja sowieso so 2005.

    Eine „Bezahlung“ mit Likes für Kommentare finde ich auch unsinnig. Was bringt einem der Like überhaupt?

    Gruß,
    Martin

    P.S.: Ach ja, vergiss nicht, den Kommentar zu liken, sonst schmolle ich!

    • Hallo Martin,
      der Kommentar erhielt sofort einen Like. Es kann nicht angehen, dass Du schmollst. Leidtragend wäre Deine besser Hälfte. Ich kann mich nicht auch bei ihr unbeliebt machen. Ich schätze Kritik, so fern sie sachlich verfasst wurde. Meist kann ich auch etwas für mich herausziehen und sei es nur eine andere Sichtweise. Ich freue mich immer über Leserreaktionen und natürlich lese ich alle Kommentare.

      Ärgern oder nur den Kopf schütteln? Zeitweilig wechselt mein Zustand noch. Beim ersten Durchlesen habe ich noch mit den Öhrchen geschlackert. Für diese Person scheint ein Like sehr wichtig zu sein. So gern ich anderen helfe, hier fühle ich mich nicht zuständig. Bevor ich mit bösen Worten Öl in die Flamme gieße, sein nur kurz angemerkt: Diese Aufforderung zu liken war sicherlich ein falsch gewählter Weg.
      LG Uwe

  2. Man könnte meinen, man könnte sich für die Likes etwas kaufen. Habe ich da etwas nicht mitbekommen? 😏

    • Hallo, dann ist mir auch etwas entgangen. Scheinbar existieren bezüglich Gefällt mir-Klicks verschiedene Wertvorstellungen. Zumal dieses unterlassene liken nicht einmal böswillig geschah. Oder nur bestimmte Kommentare oder Personen ausgeschlossen wurden. Des Menschen Wille ist ein Himmelreich, aber ich bin kein Schutzengel.
      LG
      Uwe

  3. Was fürn ausgemachter Quatsch sich über ein „nicht Liken“ per Email zu empören!
    Die Mail würde ich konsequent in die Rundakte befördern.
    Hab sowas noch nie bekommen aber andere suspekte Mails….immer weg damit!
    Ich lass mir wenig sagen was meinen Blog angeht.
    Nicht beirren lassen, lieber Uwe!
    LG
    von der Nixe

    • Hallo,
      vielleicht habe ich der Person auf diese Weise schon mehrfach nicht genügend Dank ausgesprochen. Mir ist nicht mal bekannt, ob es sich nur um eine/n mehrfach Kommentarschreiber/in handelt oder aber um eine/n Autor/in. Letzteres schließe ich ehrlich gesagt aus. Die Signatur Leserin besagt bei anonymen Schreiben schließlich auch nicht all zu viel. Gut zu wissen, dass andere im selben Boot fahren. Ich werde es mir nicht weiter durch den Kopf gehen lassen. Eine weitere Reaktion von der/dem Verfasser/in erwarte ich sowieso nicht, wäre aber durchaus interessant. 😉
      LG
      Uwe

  4. Hallo lieber Uwe,
    lass Dir nicht von anderen vorschreiben, wie und was Du hier schreibst. Ich schreibe Dir auch ohne ein Like zu bekommen. Oder habe ich welche ohne es zu wissen? Weiter so,
    Deine Sandra.

    • Hallo Sandra, ich freue mich immer über Deine Kommentare. Nein, auch Du hast keinen Like bekommen. Hast Du Sie denn bisher vermisst? 😉
      LG
      Uwe

  5. Nein, nichts derart erhalten. Likes für das, was mir gefällt, was sonst, steht ja drauf, was drin ist. 😉 Manche sehen das vermutlich anders, mache Beiträge, die unzählige Likes aufweisen, jedoch in einer merkwürdigen Qualität präsentiert wurden, lassen darauf schließen. Für mich.
    BG

    • Ich ziele nicht auf Unmengen *Likes“ ab, schaue auch nur alle paar Monate mal nach Klicks und Staistiken. Natürlich freue ich mich trotzdem wenn sich bunte Userbilder unter meinen Beiträgen sammeln. Viele Bekannte die nicht auf WP angemeldet sind lesen allerdings still mit. Das bemerke ich immer dann, wenn man sich nach Monaten auf Vereinstreffen oder Feiern sieht und ich plötzlich gefragt werde: „Wie geht es Deinem Tablet, Zahn …?“ Ich frage mich dann immer woher die Betreffenden davon wissen. Denn meist hat man sich Monate lang nicht gesehen. Wenn ich höre: „…Dein Blog!“, dann freue ich mich wie ein Schneemann. So ein Feedback ist schöner als jeder Like.

      Ob Qualität und Likeverhalten immer zusammenpassen, mag ich ebenfalls bezweifeln. Aber ich gönne anderen Autoren dieses Lob. Themen die andere ansprechend finden, müssen mir ja nicht unbedingt gefallen. Das ist das Schöne an der bunten Blogvielfalt.
      LG
      Uwe

Hier bitte deinen Kommentar eingeben.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s