UweImortBlog


2 Kommentare

Ein neuer Entwurf …

imageliegt vor. Wieder einmal habe ich das Fantasie-Genre bemüht. Das Motiv: Ein Drachenschädel, aus kryptisch angedeuteten Flächen. In den letzten Wochen habe ich mich gegen Abend immer wieder an diese Skizze gesetzt. Dabei ist diese immer weiter angewachsen. Eine Menge Grafit und Radierer sind mittlerweile auf der Strecke geblieben, denn kleine Korrekturen sind ebenfalls an der Tages ähhm Abendordnung. Das Papier gleicht mittlerweile einer Elefantenhaut, weswegen ich einen gnädigen Weichfilter über das Foto gelegt habe.

Der Entwurf befindet sich noch in der Schwebe, denn ich bin immer noch nicht zufrieden. Wann alle Striche ihre Endposition gefunden haben, ist noch nicht abzuschätzen.

Der nächste Schritt wird das Übertragen, des gebeutelten Entwurfzettels, auf eine Leinwand oder Aquarellpapier sein. Dessen bin ich mir noch nicht ganz sicher. Allerdings verlangt diese Entscheidung vorerst keine Eile.

In Kürze gibt es mehr vom Ungetüm zu sehen.


6 Kommentare

Fuchs mit Seele

IMPRESSION DES TAGES

image

Das Bild trägt den Titel: „A Spirit“

Mit dem Pinsel habe ich ein paar Gedankenfetzen zu Papier gebracht. Der Fuchs und dessen Seele in schillernd warmen Tönen. Chaos und Harmonie im Einklang. Ein Bild, das wahrlich dem Herzen entsprungen ist und dem ich so versuche eine Seele zu geben. Natürlich kann bzw. soll jeder selbst entscheiden, ob dies gelungen ist.

Lange habe ich nach einem Namen für das Acrylbild gesucht. Sonst ein Freund deutscher Bezeichnungen wollte mir dies hier nicht gelingen. So erhielt das Bild den Titel: A Spirit.


8 Kommentare

Tiger in Acryl

Würstchen im Schlafrock, Gemüse in Aspik und ähnliche Dinge dürfte vielen Lesern ein Begriff sein. Bei mir gab es am letzten Wochenende …

Tiger in Acryl.

In den letzten Wochen habe ich den Pinsel geschwungen und großzügig Acrylfarbe auf einem Keilrahmen verteilt. Nachdem ich mich vor nicht all zu langer Zeit dem Motiv Drache mehrfach gewidmet hatte, wandte ich mich nun einer realen Tierart zu.

image

ENDVERSION

FRÜHE VERSION

Das fertige Bild erfüllt seinen Zweck als Geburtstagsgeschenk. Statt unnützen Schnick-Schnacks, beschloss ich vor einigen Wochen eine kreative Eigenleistung als Überraschung vorzubereiten. Die Affinität eines Freundes zu Großkatzen ließ in mir die Idee zu einem kleinen Gemälde aufkeimen. Langsam aber stetig nahmen Hintergrund und Hauptmotiv Gestalt an.

Auch wenn es mir einige Mühe abverlangte, so mag ich gestehen, dass ich meinen Spaß beim Verteilen der Farbe hatte. Nach meinen Grafit -& Aquarellbuntstift Skizzen, Bildern und Entwürfen habe ich mich nun dem Medium Acryl zugewandt. Eine gehörige Umstellung, dennoch versuche ich, mein Bestes abzuliefern. Natürlich muss ich mich noch an die Vor -& Nachteile dieser Farben gewöhnen und meine Vorliebe für detailverliebte Feinarbeit herunterschrauben. Einzelheiten, die bei Grafitstiften selbstverständlich erscheinen, sind bei Pinselfarben nur mäßig einzubringen. Ich denke und hoffe aber den richtigen Weg in puncto Struktur, Farbübergänge und Detailstärke eingeschlagen zu haben.

Neben dem Malspaß hat sich noch etwas bei mir eingeprägt, der Gesichtsausdruck des beschenkten Freundes wird mir sicherlich lange in Erinnerung bleiben und Ansporn für weitere Bilder sein.


5 Kommentare

Warum Drachen?

Warum immer wieder Drachen…

frage ich mich, wo es doch so viel Anderes zu zeichnen gibt. Doch immer schön der Reihe nach, sonst kann niemand meinen Gedankengängen folgen.

Also…

image

am 30.12.2012 habe ich wieder einmal den Pinsel geschwungen. Dabei herausgekommen ist, wieder ein mal ein Drache. Dabei hatte ich erst vor relativ kurzer Zeit (21.11.2012) ein solches Schuppentier gezeichnet und auch am 24.10.2012 eine solche Skizze zu Papier gebracht. Genauer betrachtet beschäftigen mich diese Fabeltiere nun schon seit einigen Monaten.

Dieses Ungetüm, mit dem leicht verträumten Blick, floss mir regelrecht aus dem Handgelenk. Ich bin selbst ein wenig erstaunt, knappe 5 Stunden benötigte ich für die 20 x 21 cm große Zeichnung. Die letzten Bilder dieser Art verlangten meist mehrere Abende und ein vielfaches an Zeit von mir.

GEBURTSHELFER

Wollte ich dieses Bild evtl. nur nicht in das neue Jahr verschleppen? (Angefangene Bilder lasse ich gern mal etwas länger liegen). Doch erscheint mir rückblickend, das Freude beim Zeichnen und eine gewisse Portion Übung ihr übriges hinzu getan haben. Das es ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk werden soll, hat sicherlich nichts damit zu tun. *Vorsicht Ironie* Doch sei es wie es will, es war eine überraschend schnelle Geburt.

Da sich meiner Meinung nach ein exotisches Schuppentier gut in die Wohnlandschaft des zu Beschenkenden einfügen wird, habe ich mich kurz entschlossen ans Zeichenbrett gesetzt. Acrylfarben und Aquarell-Buntstifte kamen zum Einsatz, das Papier ist ein 270 Gramm starkes Aquarellzeichenpapier. Ich mag nicht verhehlen, das ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Aber so ist das wohl bei uns Geburtshelfern, Übung macht den Meister. (Obwohl ich bis zum Meister noch einiges zu erlernen habe).

Dieses Bild ist meine letzte Zeichnung im Jahr 2012. Wieso es wieder ein Drache ist, ich weiß es selbst nicht. Zeichentechnisch aus meiner Sicht, ein gelungener Jahresabschluss.


9 Kommentare

Drachen

DRACHEN

Beim Thema Drachen mögen alle unterschiedlich denken. Während sich die einen wehleidig an den letzten Besuch der Schwiegermutter zurück entsinnen,  schwelgen andere in abenteuerlichen Fantasy-Storys. Wieder andere verweisen auf die Fragwürdigkeit dieser Geschöpfe, während naturverbundene Zeitgenossen ihr Wissen zu Echsen und Krokodilen zum besten geben.

Für mich bedeutete Drache in der letzten Woche, das ich der Anfrage eines Freundes nachkomme und den Zeichenstift schwinge. Und da mehrere Freunden angefragt haben warum ich hier kaum Kreatives bzw. Zeichentechnisches präsentiere.

Vom ersten Entwurf,

image

über die erste Skizze,

image

bis hin zur fertigen Zeichnung.

image

Mit dem fertigen (Graphit, Aquarellbuntstift und Kreide) -Bild bin ich der Bitte eines Freundes hoffentlich zufriedenstellend nachgekommen. Das Bild ergänzt nun ein Paar, zwei Drachen die quasi Rücken an Rücken stehen.

Mir selbst gefällt die feine Schuppenmaserung, die auf dem Foto leider der einfachen Handy-Auflösung zum Opfer fällt. Original bleibt halt Original.


4 Kommentare

Bleistift

Ideen für ein neues Bild hat man gewöhnlich an den unterschiedlichsten Orten, zu den merkwürdigsten Zeiten und zu den ungünstigsten Gelegenheiten.

So erging es auch mir auch in den letzten Tagen. Weder Besuch, Pizza noch TV Programm konnten meine Fantasie daran hindern den Bleistift zu schwingen und eine Skizze für ein Acrylbild zu fixieren.

image

Ich nenne es mal einen „Elementar“, eine Art Drache, bestehend aus verschiedenen Elementen (Luft,Wasser & Feuer) schwebte plötzlich vor meinem inneren Auge. Die farbliche Umsetzung dürfte allerdings ziemlich interessant und schwierig ausfallen.

Vielleicht greife ich diese Idee tatsächlich einmal auf, bis dahin verschwindet die Zeichnung in der Ideenmappe.