UweImortBlog


Ein Kommentar

UMFRAGE – Ist bloggen noch zeitgemäß?

Die Story zur Umfrage gibt es unten.

Wer „voten“ mag, bitte den Artikel direkt öffnen.

Mehrere Antworten sind möglich.

Die Vorgeschichte:

Vor einigen Wochen, während der öffentlichen Verköstigung isotonischen Gerstengebräus, entflammte eine interessante Unterhaltung. In Stammtischmanier gab jeder seinen Senf hinzu. Dabei lächelte uns die Bedienung der Lokalität stets freundlich an. Ich möchte nicht wissen, was sie tatsächlich über unser Gefasel dachte. Im Zuge von TV, Kino und Musik kamen wir iiiiiirgendwann auch auf das Internet. Die Diskussion führte über Web 2.0 bis hin zum Alter der User. Jeder offenbarte seine dunklen Seiten. Auch ich outete mich als fleißiger Blogger.

„BLOGGEN IST DOCH VOLL 90’er“, ertönte es da aus den hinteren Reihen. Lassen wir die Person einmal 19 Jahre alt sein. „DAS IST DOCH VOLL OUT!“

Twitter, FB und Co. wären doch viel aktueller und da gäbe es doch viel mehr Follower. Außerdem würden diese Communitys immer weiter wachsen. Teilte sich uns ein neuer Gesprächspartner mit.  Sicherlich ist die Aussage korrekt, dass das Bloggen in den 90’er in Mode kam. Wie bei allen trendigen Hobbys ist auch dort die Euphorie mittlerweile abgeklungen. Aber kann man bei Millionen von aktuellen Blogs tatsächlich von OUT sprechen? Oder nimmt die jüngere Generation das nur ANDERS wahr?

WAS MEINEN DIE GENEIGTEN LESER?

Werbeanzeigen